Darmflora (Mikrobiom)

Eine intakte Darmflora ist die Basis der Gesundheit.
Eine Vielzahl von Bakterien leben im Darm und im „Gleichgewicht“ miteinander.  Wird dieses Gleichgewicht jedoch gestört und einige Bakterien bekommen die Oberhand, so entsteht eine Dysbakterie. Diese wiederum kann krank machen und sich mit vielen Gesichtern zeigen.
Durch gezielte Untersuchungen der Darmflora kann festgestellt werden, welche Bakterien zu viel und welche zu wenig vorhanden sind. Außerdem,
ob sich krankmachende Keime und Pilze im Darm verbreitet haben.
Nur wenn man weiß, wie es im Darm aussieht, kann man auch behandeln.
Ein Therapieren ohne Befund erfolgt  „ins Blaue hinein“ und kann mehr schädigen, statt zu helfen.
 

Störungen der Darmflora können entstehen durch
- Durchfälle (bakterieller oder viraler Art)
- Antibiotika, Cortison
- falsche / schlechte / verpilzte Fütterung
- schädliche Umwelteinflüsse, z.B. Glyphosat
- zu wenig Magensäure, z.B. durch Magensäureblocker
- Bauchspeicheldrüseninsuffizienz
 

Symptome einer gestörten Darmflora können sein
- Durchfall / Erbrechen
- ungeformter Kot
- schleimiger Kot
- Blähungen
- Bauchgeräusche
- Ohrenentzündungen
- Blasenentzündungen
- Infektanfälligkeiten
- Allergien
- Autoimmunerkrankungen

 

Die Gesundheit liegt im Darm.
                         

NG1klein

Tierheilpraxis
 Anja Lich

Sammy
DarmDurchfallGiardien

Bestehen Probleme wie immer wiederkehrender Durchfall, ständig wechselnder Kot, schleimiger Kot und/oder Blutbeimengungen, so sollten wir dort nachsehen, wo das Problem entsteht, nämlich im Darm.
Das machen wir mit einer Kotprobe. Damit können wir feststellen, ob sich Parasiten oder Einzeller, wie Giardien im Darm befinden, ob sich die Bakterien im Gleichgewicht befinden oder ob einige Überhand bekommen und dafür andere verdrängt haben. Auch können wir sehen, ob sich der PH-Wert im richtigen Bereich befindet, ob sich Pilze im Darm breit machen, ob Entzündungen vorliegen. Auch Salmonellen und Shigellen bleiben nicht unentdeckt.
Darüber hinaus können wir auch die Leistung der Bauchspeicheldrüse beurteilen. Arbeitet diese nicht ausreichend, so können wir sie entsprechend unterstützen.

Für alle Probleme gibt es Behandlungsmöglichkeiten, die sanft und sicher helfen.

Sprechen Sie mich an, ich berate Sie gerne!